Seiten

Sonntag, 22. November 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Teil 2: Stoff- und Schnittvorstellung

Heute begrüßt uns Wiebke zum 2. Treffen des Weihnachtskleid Sew Along 2015.

- Stoff- und Schnittvorstellung
- Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch  

   super dazu.
- Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
- Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
- Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.


Ich habe mich zum 1. Treffen ja auf den letzten Drücker noch angemeldet, da ich dieses Jahr unbedingt dabei sein möchte. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich jetzt dafür entschieden nun erst einmal mein grünes Weihnachtskleid von 2013 fertig zu nähen. Dieses Jahr ist wohl dazu bestimmt, meine Nähpläne von 2013 zu verwirklichen. Bei meinem Schwarzwaldkleid, welches auch 2013 zur Auswahl stand, fehlt nur noch der Saum, so dass dann die Auswahl von 2013 komplett wäre.



Beim Heraussuchen der Teile habe ich festgestellt, dass bis auf die Schrägstreifen schon alles zugeschnitten ist und es gleich ans Nähen gehen kann. Das ist ja für mich der schöne Teil und es ist mir unklar, warum die zugeschnittenen Teile so lange in der Versenkung waren.

Ob das „Kleine Schwarze“ weiter auf dem Plan bleibt, ist bis Samstag erst einmal ungewiss. Mein Mann ist zum Seminar in Berlin und da werde ich die Gelegenheit nutzen mitzufahren und den Markt am Maybachufer zu besuchen. Da ich mich in Berlin überhaupt nicht auskenne bin ich für Tipps in und rund um Berlin sehr, sehr dankbar. Vielleicht hat ja jemand ähnliche Pläne und hat Lust sich mit mir zu treffen. Ich würde mich freuen, denn Stoffkaufen macht mit Gleichgesinnten viel mehr Spaß.


Da ich in den letzten Wochen keine Zeit hatte bei den anderen Mitnäherinnen auf dem MMM-Blog  zu schauen, werde ich das heute nachholen.

Dienstag, 17. November 2015

Weihnachtskleid-Sew-Along 2015

Dieses Jahr möchte ich wieder dabei sein und verlinke mich kurz vor Schluss noch zum 1. Treffen.




Bisher schwebt mir immer noch ein kleines Schwarzes vor, das ich im Sommer ja nicht geschafft habe, so dass auch nach wie vor genau diese Schnitte und Stoffe zur Auswahl wären. Dieses Mal hängt es auch nicht am schwarzen Stretchfutter, denn dieses habe ich beim Herbst-Stoffmarkt in Dresden gleich als erstes gekauft. Vielleicht schaffe ich es auch das unvollendete Kleid von 2013 zu beenden.

Aktuelle Bilder habe ich leider heute nicht zu bieten.

Viele tolle Inspirationen kann man auch beim 1. Treffen auf dem MMM-Blog bekommen, da haben sich nämlich alle Weihnachtskleid-Näherinnen versammelt.




Sonntag, 1. November 2015

City Trip

heißt das neue Design von HintermStein, welches ich Teststricken durfte. Eine tolle Jacke, die ich bestimmt ganz oft bei einem Stadtbummel tragen werde. Ideal für sonnige Herbsttage, wie heute.


Die Jacke ist komplett nahtlos an einem Stück von oben nach unten gestrickt. Das ist für mich ideal, da Zusammennähen und Fäden vernähen nicht wirklich meins ist. Der Kragen und die Blende werden gleich mitgearbeitet, so dass am Schluss nur noch die Knöpfe angenäht werden müssen. Die Knöpfe auf dem Bild sind übrigens nicht die Knöpfe, die letztendlich an die Jacke genäht wurden. Der Farbton war nicht optimal und so war ich ganz froh, dass ich gestern auf dem Stoffmarkt in Dresden noch die optimale Farbe gefunden habe. 



Kragen und Saum sind mit einem einfachen Perlmuster gestrickt. Die Anleitung ist sehr gut und ausführliche geschrieben, so dass, wenn man die Anleitung genau befolgt und die Maschenprobe stimmt, nichts schief gehen kann.


Meine Wolle, eine Baumwoll-/Leinenmischung ist ein jahrelang gehütetes Schätzchen, welches ich irgendwann in den 80igern auf der Offerta in Karlsruhe gekauft habe. Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 4,5 und die Jacke ist 519g schwer.