Seiten

Sonntag, 29. März 2015

Stoffspielerei – Seltene Techniken

Klöppeln

Eine Technik, die in meiner damaligen Heimat, Baden-Württemberg, nicht verbreitet war. Da Mitte der 80er ein Besuch bei meiner Verwandtschaft im Thüringer Wald geplant war, habe ich meine Tante im Vorfeld gebeten, mir doch einen Klöppel-Set zu besorgen. Schließlich wollte ich auch das Geld ausgeben, das damals zwangsumgetauscht werden  musste. 75 Mark hat er gekostet und für mich somit 75 DM, da ja 1 : 1 getauscht wurde. Damals wusste ich noch nicht, dass mich mein Weg 10 Jahre später nach Sachsen führen würde.



In Sachsen habe ich dann auch endlich die Grundzüge des Klöppelns erlernt. Frau Rösner, die den Kurs damals bei der VHS leitete, war sehr geduldig mit mir und hat mir ausführlich die notwendigen Techniken der Klöppelkunst erklärt.

Das Leinengarn muss ja erst auf die Klöppel aufgewickelt werden, die Vorlage, der Klöppelbrief vorbereitet werden usw.
Die Klöppel werden ständig gedreht und gekreuzt. Durch dieses Drehen und Kreuzen entstehen dann die 3 Grundschläge, der Halb-, Ganz- und Leinenschlag. Auf diesen Grundschlägen basieren alle Klöppelspitzen. Es wird immer mit mindestens 2 Klöppelpaaren gearbeitet.

Hier meine Probestücke mit Leinen- und Netzschlag:






Alle anderen seltenen Techniken werden hier bei Suchna gesammelt.

Sonntag, 15. März 2015

FJKA 2015 – Teil 4

Zweiter Zwischenstand - Ermüdungserscheinungen, Passformmängel, die leidigen Ärmel und andere Ärgernisse"

Ermüdungserscheinungen in Form von

"Ich will keine Fäden vernähen und Knöpfe annähen“


Abgenadelt ist Paulie schon seit einer Woche und ich habe einen meiner Vorsätze gebrochen (grrrr), nämlich zuerst eins fertig machen und dann das andere beginnen. Ein grottenschlechtes Bild, selbst die gelben Streifen sind verschoben, zum Finale hoffe ich auf Sonne und auch bessere Bilder.



Ja, die zweite Frühlingsjacke ist schon angestrickt. Cross Pockets heißt das Muster und ist ein Teststrick für HintermStein. Die hellblaue Wolle ist wieder nicht zum Einsatz gekommen, sondern ein leuchtendes Rot. Die Farbe ist noch etwas ungewohnt, aber ich mag dieses rot auf meinen Nadeln. Endlich auch eine Wolle, bei der meine grünen Stricknadeln zum Einsatz kommen. Hier eine kleine Vorschau:


Was die anderen so auf den Nadeln haben bzw. nicht mehr könnt ich hier sehen.

Sonntagskuchen Nr. 7/2015


Der Geburtstag war schon gestern, doch da war keine Zeit für die Geburtstagstorte.