Seiten

Samstag, 31. Januar 2015

Geburtstagsgeschenk



Passende Geburtstagsgeschenke für Männer im Bekanntenkreis auszuwählen, finde ich mitunter recht schwierig. Es soll ja was Persönliches und auch Passendes sein und nicht so ein 08/15-Geschenk. Nach Rücksprache mit der Frau (die mir gerne das okay für ein Paar gestrickte Socken gab) habe ich dann also die nachfolgenden Socken in Größe 45 genadelt.



Das Muster „Im Kreise der Familie“ besteht aus rechten und linken Maschen und ist absolut fernsehtauglich. Gestrickt habe ich mit Regia 4fädig in jeansblau. Da ich den Schaft recht lange gestrickt habe, hat der 100g Knäul für die Größe 45 noch nicht einmal gereicht, so dass ich noch einen zweiten Knäul beginnen musste. 103g bringen die Socken jetzt auf die Waage.

Für die Socken habe ich dann noch eine passende Verpackung gebastelt. Extra für Männergeschenke habe ich mir diesen Riesenstempel mit dem Holzhintergrund zugelegt. Der sieht sowohl bei Schachteln als auch bei Karten immer gut aus. Hier habe ich einfach einen beigefarbenen Karton mit schokobraun bestempelt, mit dem Envelope Punch Board dann zurecht gestanzt und die Falzlinien markiert, das ganze geklebt und eine Banderole drumherum, ein geschwungenes Etikett bestempelt und auf die Banderole geklebt und fertig war meine individuelle Sockenverpackung.



Sonntag, 25. Januar 2015

Sonntagskuchen Nr. 3/2015

Käsekuchen ohne Boden, dafür mit Mandarinen



Zuerst den Backofen einschalten 180° C Ober-/Unterhitze

Zwei Dosen Mandarinen abschütten und gut abtropfen lassen

Eine Springform mit Butter ausfetten und mit 3 Esslöffel Grieß ausstreuen

Zutaten:

4 Eier
120 g Zucker
4 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz                                      cremig schlagen

500 g Magerquark
1 Päckchen Puddingpulver Vanille dazugeben und gut unterrühren

Diese Masse in die Springform füllen und die Mandarinen, die vorher mit 1 Esslöffel Mehl bestäubt werden hineingeben. Evtl. etwas runterdrücken.



Schaut mal hier, was auf anderen Kaffeetafeln heute so steht.



Stoffspielerei – Ecken

Frifris hat für den Januar das Thema „Ecken“ vorgegeben.

Meine Sofas sind immer noch nicht komplett mit neuen, selbstgemachten Kissen ausgestattet.


Die Stoffspielerei ermuntert mich da immer neue Kreationen zu nähen. Dieses Mal bin ich mal neue Weg gegangen und habe mit verschiedenen Stoffen gespielt. Meine Kiste mit orange ist zum Glück noch gut gefüllt.





Meine Ecken sind durch gefaltete Quadrate entstanden, von denen ich für mein Kissen jeweils  5 verschiedene Stoff verwendet habe.



Diese werden nun reihum auf ein Stoffquadrat aufgenäht und eine Bogenkante eingebügelt.




Die letzte Bogenkante wird mit einer Naht fixiert.

Diese 4 Quadrate kann man dann beliebig varieren. 




Zusammennähen, mit beliebigen Streifen einfassen

Die Rückseite der fertigen Kissenvorderseite habe ich mit Volumenvlies 630 bebügelt.

In die Kissenrückseite, die einfarbig orange ist, habe ich einen Reißverschluss eingenäht.

Gesehen habe ich das Kissen in einer Patchwork  Spezial, die gerade im Handel erhältlich ist.


Donnerstag, 22. Januar 2015

Twist-Socken

Von meiner Tochter habe ich vor einiger Zeit das Buch Twist Socken geschenkt bekommen.


In diesem Buch zeigt Ulrike Brüggemann eine ganz andere Art von Socken. Gestrickt habe ich die Socken vom Titelbild. Die Kordel mit Stopper habe ich weggelassen, da meines Erachtens solcher Schnickschnack bei Socken nur stört,


In meinem Wollvorrat hatte ich auch noch einige 50g Knäul, die ja bekanntlich nicht für ein Paar Socken reichen, so dass ich mich ans Werk machen konnte. Ausgewählt habe ich drei verschiedene Brauntöne. Vom Ergebnis bin ich ganz begeistert und ich bin mir sicher, dass dies nicht das letzte Paar dieser Art war.


Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man hier ganz gut Wollreste verwenden kann. Ungefähr 30g habe ich von jedem Knäul gebraucht. Ein Erfahrungsbericht wird sicher bald folgen. Diese Socken sind bereits verschenkt und ich hoffe, dass sie gerne getragen werden.

Mittwoch, 21. Januar 2015

Fall Flower Strickpullover mit Rock Langeneß von Fabenmix - MMM 02/2015

Heute mit recht alten und bewährten Teilen. Vom Rock werde ich mich wohl demnächst trennen müssen, da er schon ziemlich am Ende ist, aber so ist es nun mal mit Sachen, die häufig getragen werden und daher mit der Zeit dann auch so aussehen.




Den Pulligestrickt aus einer Wollmeise Pure, Farbe Zimtapfel habe ich im Rahmen eines Mystery bei Ravelry in der Sunfunliving Gruppe gestrickt. Er wird von oben nach unten gestrickt und das leidige Zusammennähen entfällt. 


Was die anderen Damen so tragen, seht ihr hier.

Sonntag, 18. Januar 2015

Sonntagskuchen Nr. 2/2015

Auf meine Frage, welchen Kuchen soll es denn dieses Wochenende geben, kam als Antwort irgendetwas mit Heidelbeeren. Das ist das Ergebnis:


Der Boden ein einfacher Rührteig, der das nächste Mal gerne nur die Hälfte Teig haben kann. Dieser wird vorgebacken,  dann eine Schicht Heidelbeeren, die ich mit dem Saft einer Zitrone aufgekocht und mit Speisestärke eingedickt habe und als Topping ein Guß aus Schmand, saurer Sahne, Zucker und Kokosflocken.




Mittwoch, 14. Januar 2015

Hourglass Strickjacke mit Rock Norma - MMM 01/2015

Hourglass - eine Strickjacke die wirklich zu allem passt, ob zum Rock, zur Jeans, zum Kleid egal ob lässig oder elegant. 


Das Muster in Form einer Sanduhr am Rücken. 

Ich mag sie sehr. In der Anleitung sind noch Knöpfe vorgesehen. Da ich nach Fertigstellung nicht gleich welche gefunden habe und die Jacke trotzdem schon getragen habe, habe ist festgestellt, dass die Knöpfe nicht unbedingt erforderlich sind.

Diese Jacke durfte ich für HintermStein test stricken. Inzwischen kann man das Muster auch hier bekommen.
Die Jacke ist quergestrickt und muss nur an den Schulternähten zusammengenäht werden. Das finde ich so genial (gestrickt ist bei mir nämlich immer schnell, nur die Fäden vernähen und die Teile zusammenfügen, das dauert …) Das ideale Strickprojekt für diejenigen, die nicht gerne zusammennähen.

Hier habe ich die Jacke kombiniert zu meinem Rock Norma, genäht nach einem Schnittmuster aus einer älteren Ausgabe der Ottobre.

Was die anderen Damen so tragen, sehr ihr hier.

Sonntag, 11. Januar 2015

Sonntagskuchen Nr. 1/2015

Ja auch 2015 gibt es am Sonntag zum Kaffee einen Kuchen.


Heute gibt es mal wieder Donauwelle.


Mit leckeren Sauerkirschen und feiner Buttercreme, die mit Sicherheit direkt auf die Hüften wandert. 


Ich bin gespannt, was andere so auf Ihrer Kaffeetafel stehen hatte. Schaut mal hier vorbei.

Freitag, 9. Januar 2015

Socken Nr. 1/2015 - Inizio

Sie ist wieder da! Die Lust aufs Socken stricken. 
Im letzten halben Jahr war ich so im Strickjacken-Fieber, dass für Socken keine Zeit war. Meine Familie hat sich schon sehr gewundert, dass es keinen Nachschub mehr gab, denn an kalten Tagen sind handgestrickte Socken nicht zu verachten.



Bei ravelry gibt es jedes Jahr ein Weihnachts-Mystery von Regina Satta und da ich ihre Muster sehr mag, konnte ich mir das auch 2014 nicht entgehen lassen. 
Ein Zauberelfen-Strang in meiner Lieblingsfarbe grün war zum Glück auch noch im stash. 



Beginn des Mystery war Heiligabend, für mich nicht zu schaffen, da der 24. immer sehr plötzlich kommt.  So habe ich mit zwei Tagen Verspätung gestartet, konnte daher nahtlos am 28.12. Teil 2 weiterstricken und musste dann nur noch ein bisschen auf Teil 3 am 01.01.2015 warten. Am 02.01.2015 waren die Socken dann fertiggestrickt und sogar die Fäden vernäht, was bei mir mitunter länger dauert.


Donnerstag, 1. Januar 2015

Neujahrsbrezel & Strickstatistik 2014



Die Vergangenheit ist Geschichte,
die Zukunft ist ein Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.
Auf ein gesundes & glückliches Jahr 2015.


2014 habe ich es endlich geschafft Statistik über meine Strickereien zu führen.

Für mich war es eindeutig das Jahr der Strickjacken.


Socken: 8
Strickjacken: 7
Tücher: 6
Handstulpen: 3
Pullunder: 1
Cowl: 1
Mütze: 1

Verstrickt habe ich insgesamt 4660g.

Da ich nur für 4 Projekte neue Wolle zugekauft habe, ist mein unerschöpflicher Wollvorrat um ca. 2 kg weniger geworden.


Weil ich so mit stricken beschäftigt war, habe ich meinen Blog auch nicht regelmäßig gefüttert und festgestellt, dass ich die letzten 3 Strickjacken noch gar nicht gezeigt habe. Das werde ich demnächst nachholen.