Seiten

Dienstag, 24. September 2013

Kostüm—Sew-Anlong (KSA) Teil 2 – Detailfragen, Passform und Schulterpolster


Am 22. September lenken wir uns mit dem Zwischenstand zu unseren Jacketts von der Bundestagswahlanspannung ab! Hier besprechen wir knifflige Detailfragen und gucken uns die Passform an. Außerdem setzen wir die Schulterpolster ein.

Zwei Tage später ...
Am Sonntag hab ich es echt nicht geschafft zu posten, die Familie hatte andere Dinge für mich vorbereitet.
 
Knifflige Detailfragen hatte ich schon bei Beginn des Zuschnittes, da mich Teil 1 schon sehr gefordert hat, also alles in Eck gepfeffert, mehrere Tage darüber sinniert und dann ist endlich der Groschen gefallen. Solche Dinge sind bei mir ja grundsätzlich nicht eingeplant und werfen mich daher erst einmal weit zurück.
 

 
Am 6. Oktober bin ich hoffentlich wieder auf dem Laufenden und kann auch etwas zur Passform sagen. Alle anderen Kostüm-Näherinnen findet ihr hier
 
 

Sonntag, 8. September 2013

Kostüm-Sew-Along (KSA) - Teil 1 Stoff und Schnitt

Mehrere Wochen stellte ich mir die Frage: Brauch ich ein Kostüm bzw. diesen Kostüm-Sew-Along?

Ein klassisches Kostüm mit Bleistift-Rock kommt für mich sowieso nicht in Frage. Steht mir nicht und passt auch nicht zu mir. Also dann eher ein Kombi-Kostüm, eine Jacke mit Rock, vorzugsweise in A-Form, da ich mich damit am wohlsten fühle. Schlicht ohne viel schnick schnack drum herum. Schön wäre, wenn die Jacke sowohl zu Rock als auch zu einer Jeans passen würde.

 In einer älteren Ausgabe der Burda (3/2005) bin ich schließlich fündig geworden.

 

Stoff habe ich vorsorglich Ende August bei einem Bummel über die Königsstraße in Stuttgart mitgenommen.


88 % Baumwolle und 12 % Leinen in anthrazit hellblau gestreift. Ursprünglich wollte ich ja ein ganz dunkles Flaschengrün, aber grün jeglicher Art in Kostümqualität war nicht vorhanden.
 
Die anderen Teilnehmerinnen könnt ihr hier auf dem MMM-Blog finden.
 

Mittwoch, 4. September 2013

Ledereinkauf

Am Samstag waren wir zu einer Hochzeit in Reutlingen eingeladen und da war es dann nur noch ein Katzensprung nach Pfullingen zu Leder Reinhardt. Frau Machwerk hatte diesen Fabrikverkauf in ihrem Blog erwähnt und wenn man schon mal in der Nähe ist, dann muss man ja auch mal schauen, ob nicht was Passendes in der Wühlkiste ist. Es war viel zu viel Passendes da, so dass ich jetzt fast 10 kg Leder auf Lager habe. Viel Schwarz, Braun, helles und dunkles Grau, Mittelblau, zartes Gelb und Weiß.


Zur Info: 1 kg kostet € 15,00 netto
Adresse: Leder Reinhardt, An der Urfall 3, 72793 Pfullingen
Öffnungszeiten: Samstag 09.00 Uhr - 12.00 Uhr (für private Endkunden)